Special Events für Dich!

Die Seite für freie Events, kostenlos + Spendenbasis! D+E

Aktuell wöchentlich geführte Meditationen - offen für alle und (Wieder-)Einsteiger!
- Für Details klicke auf die einzelnen Events! -
"Der Frühling erwächst aus der Stille" - Einführung in körperzentrierte Meditation (D+E) // via Zoom 05. Mai - 21. Juli '22

(English speakers welcome, please use g.translate here meanwhile.)
ANMELDUNG für den Zoom-Link klicke hier, ich maile Dir dann den Gruppen-Link und Infos.
Donnerstags 17:30-18:30 Uhr CET, ab 05. Mai bis 21. Juli, jede Woche
>DROP-IN ist möglich. Trotzdem wäre es schön, wenn sich eine regelmässige Gruppe fände, auf die sich jede:r einstimmen kann.
Atme ein, zweimal ein und aus und spüre in Dich hinein, warum Du auf dieser Seite gelandet bist :-).
>Offen für Alle, nicht-konfessionell, bodenständig kreativ.
(Aktuell sind auch individuelle Einzel-Termine für Freiwillige im Rahmen einer Weiterbildung möglich, siehe hier.)

WAS?
Angeleitete klassischere Meditationen mit Elementen der Embodied Meditation*
(körperzentriert/somatisch-bewusst und Trauma-sensisitv).
Die wöchentlichen 1-stündiges Sessions umfassen:
- Kurze Ankommensrunde, "Check-in" zum landen
- ca. 30-40 Minuten geführte Meditation aus 2-3 Elementen (Sitzen, Gehen u.a.)
- Ausklang, die Möglichkeit Erlebtes zu teilen oder Fragen zu stellen.

Ich begleite Dich in den vier Varianten der Meditation im Sitzen, Gehen, Stehen oder Liegen.
Führe - unter anderem - durch Atembewusstsein, Body-Scan, Stille oder Hörmeditation und verschiedene Bewusstseinformen der Anhaftung, Ablehnung oder Gleichgültigkeit, wie auch Absicht und liebevolle Aufmerksamkeit, Güte und Wohl-Gefühl.

WOZU?

  • Um die innere Ruhe (wieder)zufinden
  • Alltagsstress auszugleichen und diesem anders zu begegnen
  • Um sich selbst besser kennenzulernen und authentischer sein zu können
  • Um mehr Balance, Ausgeglichenheit und Kapazität zu finden
  • Sich selbst behutsam und geschützt zu begegnen
  • Etwas herauszufinden aber einfach mal nicht "machen" zu müssen
  • Einfach mal abgeben und sein dürfen

FÜR WEN?

  • Für Anfänger:innen, die neu in die Meditation einsteigen ist die "live" Begleitung eine gute Möglichkeit, sich mit den Methoden und Achtsamkeitspraxis vertraut zu machen, den Eigenen Ansatz für den Aufbau einer eigenen Heimpraxis herauszufiltern und sich nicht in Angeboten zu verlieren und doch wieder nur neu abzulenken
  • Ich kann als Anleiterin bei Live-Sessions die Meditationen fliessend anpassen, aktiver sowie individueller beobachten, wo Übungs- und Lern-Bedarf ist, sehen was zu klären oder zu stärken ist und ganz praktische Hinweise einfliessen lassen, statt z.B., dass Du etwas ablesen musst
  • Für Fortgeschrittene, die neue Impulse suchen oder ihre eigene Praxis frisch beleuchten mögen, "beginners eyes"
  • Anleiter:innen, die einfach mal wieder lauschend getragen werden und mitfliessen wollen, statt selber zu geben
  • Für Alle, die eine nicht-religiöse, nicht-esoterische oder Guru-gebundene Form suchen
  • Für die, die unter Praxis auch Wege verstehen die in den Alltag gebracht werden können
  • Für alle die Förderliches in sich wachsen lassen wollen und erkennen, dass das auch aussen von Nutzen ist
  • Jede:n der/die neugierig auf neue Impulse ist und einfach Freude daran hat, mit anderen in einer Gruppe zu praktizieren

*Der Fokus wird dabei darauf liegen, uns immer wieder im Körper zu verankern, "als Körper" zu meditieren und nicht wie zum Beispiel in eine "meditativ wirkende Hülle" abzudriften, wie es bei Formen meditativer Beobachtung, "wie von aussen", oft passieren kann. Sowie wir auch beobachten können, ob die vielzitierte "Vipassna" mögliche Bilder aufkommen lässt, oder uns schlicht in einfache Tagträumereien führt und wir doch im Kopfkino festhängen.
Ich werde wo es passt auch etwas differenzieren in den vielleicht schon mal gehörten "Metta, Samatha, Vipassana", also liebende Güte-, Stille- oder Einsichtsmeditationen und dem, was dazu herumschwirrt.

Nach dem bewegteren Jahreseinstieg, nun die klassischere aber auch weiter körperbewusste, verbindende und tiefer einspürende Variation.

"Bring Spiel in Dein Leben - auch wenn Du meditierst." // via Zoom 8 Wo. Start 24. Feb. '22 (D+E)

(English speakers welcome, please use g.translate here meanwhile.)
ANMELDUNG klicke hier, ich maile Dir dann einen Zoom-Link und Infos.
Donnerstags, 24.02. 17:00-18:30!,
dann 03.03., 10.03., 17.03., 24.03., 31.03., 07.04., 14.04.
CET 17:00 - 18:00 Uhr

Hier gibt es eine Sequenz der klassischen Sitzmeditation zum Abschluss, nachdem wir stehend und uns aufmerksam, erspürend bewegend anfangen. Oder für Dich in sitzender Variante. Eine somatisch-sensitive Einführung.

WAS:
Version II "lebendig". Aufwärmrunde zur Meditation.
Intro Check-in Runde/gemeinsam Einstimmen
3-teilige Sequenz als spielerische Bewegung hin zur Meditation:
- Eine Variation des Sonnengrusses (kein Sport, anpassbar) , fokussierend auf die Wirbelsäule und Brustraum wie Variante I, und Einführen von Möglichkeiten der bewussten Bewegung
- "Conscious Dance", bewusster und freier Tanz, physischen Impulsen folgend
- Stillemeditation entsprechend der Gruppendynamik (geführt oder still)
Sharing/Reflektions-Runde.

Und es darf auch gelacht werden...!

Übungs-PDF: Wenn Du mindestens 1mal anwesend warst, erhälst Du ein PDF gemailt, um Zuhause zu üben und ggf. in der Gruppe Donnerstags Fragen zu stellen.
Du bekommst eine OPTION zur Anpassung an die Praxis zuhause, oder einfach Elemente davon zu wählen, nach einer Zeit des begleiteten, gemeinsamen Übens.
Schön wäre es, wenn es auch zum Austausch kommt und Ihr beide Erfahrungen machen könnt. Also auch in einer Gruppe zu medititeren, was klar anders ist als allein.

Ich halte es gerade offen, dass Manche auch später einsteigen können. Jedoch: Da wir mit Einstimmung und Nervensystem arbeiten, bitte überlege Dir, ob Du die für ein wirkliches Eintauchen noch immer recht kurze Zeit von 8 mal 1x per Woche "regelmässig" dabei sein kannst, auch für die anderen Beteiligten. Es ist spürbar für alle.

Atme einmal ein und aus und spüre in Dich hinein, warum Du auf dieser Seite gelandet bist und was für Dich stimmig ist.

FÜR WEN?

  • Menschen die diszipliniert sind oder echte "Formal-Abhängige", die etwas entspannen und erstmal Lockerung brauchen... ;-)
  • Menschen die neu in die Meditation einsteigen und/oder einen stärkeren Impuls und Bewegung vor dem (wieder) Sitzen brauchen
  • Menschen die gerade von der Arbeit kommen oder den Tag starten und die im Übergang etwas Freude und Spass einbauen wollen
  • Menschen die sich vogenommen haben, mehr zu tanzen und wegen "C..." (oder welchem Schweinehund immer) nicht konnten und einen kleinen Anstoss brauchen, um zuhause schräg zu sein (oder wo auch immer)
  • Menschen die Sonnengrüsse lieben, aber etwas mehr bewusste Tiefe in Bewegung UND Meditation verbinden wollen
  • JEDE-R der/die neugierig auf neue Impulse ist und einfach Freude daran hat, mit anderen in einer Gruppe zu praktizieren

Die Lebendigkeit umarmende Version von zweien, um die lebendigen Sinne in der Stille zu geniessen.

"Sanftes auftauen - meditiere mit Orientierung." // via Zoom 4 Wo. Start 30. Dez. '21 (D+E) >> verlängert bis 17.02.22!

(English speakers welcome, please use g.translate here meanwhile.)
ANMELDUNG klicke hier, ich maile Dir dann einen Zoom-Link und Infos.
Donnerstags, 30.12., 06.01., 13.01., 20.01., CET 17:00 - 18:00 Uhr (30.12. 17-18.15 Uhr)

Zwar sitzend, aber keine klassische Sitzmeditation. Eine psychosomatisch-sensitive Einführung.

WAS:
Version 1 "verlebendigen" ("un-numb"). Runterstufen statt runterspringen.
Intro Check-in Runde/einstimmen
3-teilige Sequenz als sanfte Bewegung hin zur Meditation:
- Orientierung, bewusstes Sehen
- Wibelsäule, Brustraum öffnen
- Sanfte verbundener Atem-Meditation, (Stille je nach Gruppendynamik)
Sharing/Reflektions-Runde

Ich halte es gerade offen auch zum Ende einzusteigen. Jedoch: Da wir mit Einstimmung und Nervensystem arbeiten, bitte überlege Dir, ob Du die kurze Zeit von 4x 1x per Woche "regelmässig" dabei sein kannst, auch für die anderen Beteiligten. Es ist spürbar für alle.

Übungs-PDF: Wenn Du mindestens 1mal anwesend warst, erhälst Du ein PDF gemailt, um Zuhause zu üben und ggf. dann noch Fragen zu stellen.

Eine OPTION zur Anpassung an die Praxis zuhause, oder einfach Elemente davon zu wählen, nach einer Zeit des begleiteten, gemeinsamen Übens.

FÜR WEN?

  • Menschen die Formen von Ängstlichkeit, Besorgnis oder Rastlosigkeit erleben
  • Menschen die sich übrnehmen oder aus eine Phase des Stresses kommen und/oder die zurückfinden wollen, zu einer täglichen Praxis, im Runterwinden und Hineinspüren, statt erneut zu springen
  • Menschen die neu zur Meditation kommen und nach einem Einstieg mit ihrem Körper zur wachen Stille suchen
  • Menschen die zu viel sitzen und dennoch einen Weg brauchen, um sich bewusst zu verbinden
  • JEDE-R der/die neugierig auf neue Impulse ist und einfach Freude daran hat, mit anderen in einer Gruppe zu praktizieren

Es ist die sanfte Version von zweien, mit einfühlsamer Zuwendung und aufmerksamer Fürsorge zu uns selbst.